Die Gattung Maskaheros McMahan & Piller, 2015

Die Gattung Trichromis McMahan & Chakrabarty, 2015

Die Gattung Mesoheros McMahan & Chakrabarty, 2015

Amatitlania nigrofasciata – Zebrabuntbarsch, Grünflossenbuntbarsch

 

Amatitlania nigrofasciata (Günther, 1867)

Zebrabuntbarsch, Grünflossenbuntbarsch

Amatitlania nigrofasciata

Der Zebrabuntbarsch oder Grünflossenbuntbarsch Amatitlania nigrofasciata, ist sicherlich einer der in unseren Aquarien am häufigsten anzutreffenden Buntbarsche aus Mittelamerika, wenn nicht sogar der am häufigsten anzutreffende. Besser bekannt dürfte die Art unter dem alten wissenschaftlichen Namen Cichlasoma nigrofasciatum, Archocentrus nigrofasciatus beziehungsweise Cryptoheros nigrofasciatus sein. Dieser Artikel soll zu einem Einblick in Biologie und Aquarienhaltung der Art beitragen
… Weiterlesen ⇒

Killifische – eierlegende Zahnkarpfen aus Mittelamerika

 

Killifische

eierlegende Zahnkarpfen aus Mittelamerika

Killifische sind kleine bis mittelgroße Knochenfische. Die kleinsten Arten, wie verschiedene Bachlings-Arten und Fächerfische erreichen Endgrößen um 5 cm, die größten wie Lamprichthys tanganicanus etwa 15 cm. Bei vielen Arten liegt ein deutlicher Sexualdicolorismus vor, die Männchen sind deutlich bunter oder generell auffälliger gefärbt als die unscheinbaren Weibchen. Bei anderen Arten sind die Geschlechter beispielsweise anhand größerer Beflossung der Männchen unterscheidbar. … Weiterlesen ⇒

Die Gattung Jordanella Goode & Bean, 1879

 

Die Gattung Jordanella Goode & Bean, 1879

Die Gattung Jordanella wurde 1879 von den amerikanischen Ichthyologen George Brown Goode und Tarleton Hoffman Bean aufgestellt und zu Ehren ihres Mentors David Starr Jordan benannt. Das Typusmaterial stammte aus dem St. Johns River an der Ostküste Floridas. … Weiterlesen ⇒

Jordanella floridae – Floridakärpfling

 

Jordanella floridae Goode & Bean, 1879

Floridakärpfling, Amerikanischer Flaggenkilli

Der Floridakärpfling oder Amerikanischer Flaggenkilli ist einer der altgedientesten Eierlegenden Zahnkarpfen in der Aquaristik. Die Art wurde bereits 1914 nach Deutschland eingeführt (Arnold & Ahl, 1936) .

Da sich der Floridakärpfling auch in ungeheizten Becken pflegen lässt, fand er schnell Verbreitung. Mittlerweile ist die im Vergleich zu anderen Killifischen unscheinbare Art aber zu einem eher seltenen Anblick bei Liebhabern geworden. … Weiterlesen ⇒